Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

WEG 2014: Grischa Ludwig und Volker Schmitt legen vor - Deutschland derzeit auf Platz 3

Die Weltreiterspiele 2014 haben begonnen: gestern war der erste Tag des Reining Mannschaftswettkampfes, in dem 84 Pferd-Reiter-Kombinationen an den Start gehen. Volker Schmitt legte als erster deutscher Starter mit Smokin Mifillena (Bes. Sonja Lubas) eine 218 vor und damit eine solide Grundlage für die deutsche Mannschaft. Grischa Ludwig und Ruf Tuf Juice (Bes. Fabian Strebel) folgten später mit einer 218,5. Damit liegt Deutschland nach zwei Reitern auf Platz 3 in der Mannschaftswertung (436,5).


Grischa Ludwig liegt damit im Moment auf Platz 4 in der 'Einzelwertung', Volker Schmitt auf Platz 7.

Den besten Ritt des ersten Tages zeigte Andrea Fappani mit Custom Cash Advance, einem 8-jährigen Hengst von Custom Crome aus der  Cash In Roan im Besitz von Silver Spurs Equine: 224. Jordan Larson und HF Mobster (Colonels Smoking Gun x Dun Its Black Gold), im Besitz von Heritage Farms folgten mit einer 221. Damit liegen die USA mit insgesamt 445 Punkten derzeit in Führung.

An zweiter Stelle in der Gesamt wertung befindet sich Belgien. Ann Poels-Fonck und Nic Ricochet (Ricochet Rooster x Minnie Nic) hatten mit einer 222,5 das zweitbeste Einzelergebnis des Tages. Dazu kam Piet Mestdagh mit RS Spat Man O War, der eine 216,5 erzielte.