Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Deutsche Reiter erfolgreich in den Ancillary Klassen der Austrian Futurity

Neben den Go Rounds in der Open Futurity fanden gestern in Wiener Neustadt auch die ersten Ancillary Klassen statt. Hier kamen einige deutsche Teilnehmer ganz groß raus. So zum Beispiel Angela Bauer, die mit Lil Peppy Dunit Right mit einem hervorragenden Durchgang die Limited Non Pro gewann (215). Zweite wurde hier Franziska Wallner mit Prosecco Enterprise.


In der 7 & Up Non Pro bewies Dun It On The QT unter Michael Jungfer Schubert erneut seine Klasse. Der Hengst, der u.a. NRHA Breeders Futurity Champion war, läuft nach einer erfolgreichen Open Karriere, nun auch hervorragend im Non Pro Bereich. Mit einer 213,5 holte sich der 10-jährige Red Dun Hengst von Hollywood Dun It aus der Tivios Little Queen souverän den Sieg in dieser Klasse. Dun It On The QT hat bereits über $ 100.000 NRHA LTE. Seine erste Non Pro Saison war 2011 – er beendete sie unter den Top Ten der NRHA Non Pro Weltrangliste.