Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Morey Fisk wird erneut European Futurity Champion Level 4 Open

Morey Fisk did it again: im Finale der NRHA European Futurity Open Level 4 setzte sich der Kanadier, der auf HorseAcedemy in Mooslargue zuhause ist, auf ARC Walla Dun Dit It mit einer 223,5 erneut an die Spitze. Der AQHA Hengst aus der Zucht von Arcese QH ist ein Sohn von WallaWalla Whiz aus der Danty Dun It, der bereits Congress Open Champion war.. Morey hat den prestigeträchtige Titel damit zum dritten Mal in Folge gewonnen. Besitzerin des Pferdes ist Inge Magnusson.


"Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich den Titel zum dritten Mal gewonnen habe", so Morey. " Arc Walla Dun Did It wurde von Andrea Fappani trainiert, der ihn auf der NRHA Futurity showte. Ich wusste also, dass er eine solide Ausbildung hatte, obwohl ich nicht viel Zeit mit ihm hatte, seitdem er in Frankreich ist. Im Go round war er gut, aber wir mussten noch an ein paar Dingen arbeiten."
 
Arc Walla Dun Did It war 2013 All American Quarter Horse Congress Reining Futurity Champion und Siebter auf der NRHA Futurity Open. Vor der Euro Futurity hatte er damit bereits über $ 54.000 NRHA Lifetime Earnings. The chestnut stallion was bred and North American nominated by Arcese Quarter Horses.
Mit nur einem halben Zähler Abstand folgten Duane Latimer und Gotta Nifty Gun (Dun It Gotta Gun x Custom Nifty Nic x Custom Crome) im Besitz von Luga Quarter Horses auf Platz 2. Der Hengst stammt aus der Zucht von Carl Lambert.
 

Sylvia Rzepka und Guy Zemah teilen sich Level 3 Open Champion Titel
 
In der Level 3 kam es zu einem Tie auf Platz 1 zwischen Sylvia Rzepka mit Start A Revolution (Einsteins Revolution x Plenty Of Rest x Custom Crome) und Guy Zemah (ISR) mit Walla Whiz Keen (Walla Walla Whiz x Keen Little Katie x Tejons Little Johnny). Die beiden entschieden sich gegen ein Stechen und teilten sich den Titel.

Start A Revolution ($14,629 NRHA LTE) ist im Besitz von Sabine Lisec & Chuck Klipfel. Sylvia Rzepka war mit dem Hengst letztes Jahr bereits Austrian Futurity Champion.
 
Walla Whiz Keen ist im Besitz seiner Züchterin  Olga Hoffman. Der Wallach war letztes Jahr bereits NRHA Breeders Futurity Champion Int. Open.
 
Level 1 und 2 Open Champion; Susanne Schnell und Dunits Finest Stop
In der Level 1 und 2 ging der Tutel an Susanne Schnell und Dunits Finest Stop (Footworks Finest x Smart Katy Rio x Ill Be Smart) . Der Hengst aus der Zucht von Christine Bayer und im Besitz von Wolfgang Neuendorff scorte eine 212.
 
Den 2. Platz teilten sich mit einer 211.5 Julia Schumacher auf Coeurs Little Tyke und Giovanni Masi De Vargas auf Saturday Whiz.
 

Die Youth Klassen
 
Die 13 & Under ging an Franziska Wallner auf Prosecco Enterprise (Chex Enterprise x Tobs Miss Roby, owned by Heidi Wallner), die  Youth 14-18 class an Gina Maria auf Spookin Right On (Smart Spook x Jessies Right On), gefolgt von  Shawn Wagner auf Oakendokie (Smart Chic Olena x Oakwood Trim).