Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Ralf Hessenschwerdt ab sofort in Renchen

Ralf Hesselschwerdt, seit über 20 Jahren als Trainer und Richter der NRHA, AQHA und FEI Reining im Westernreitsport zuhause, wird ab sofort das Training auf der Reitsportanlage Renchen übernehmen. Mit regelmäßigen Trainingstagen, Kursen, Reitunterricht und Coachings wollen Hesselschwerdt und sein Team neue Akzente im regionalen Westernreitsport setzen.


Der Focus liegt auf anspruchsvollem, ambitioniertem und gleichzeitig feinem und pferdegerechtem Westernreiten. "Fairness zum Pferd und sportliche (Höchst)leistung sind durchaus keine Gegensätze", so Hesselschwerdt. „Wenn man möchte, dass Pferde in der Show glänzen und ihre athletischen Fähigkeiten voller Brillanz zum Ausdruck bringen, müssen sie Vertrauen in ihren Reiter und Spaß an ihren Manövern haben.“ Dabei spielt natürlich auch die innere Haltung des Reiters eine große Rolle. „Verbissenheit und falscher Ehrgeiz machen uns fest und blockieren die feine Kommunikation mit unserem Sportpartner Pferd, die immer nur im jetzigen Moment stattfindet. Wir müssen uns ganz auf unser Pferd und die aktuelle Situation einstellen – das ist die große Kunst beim Reiten.“ Daher spielt neben dem Pferdetraining auch das (mentale) Coaching der Reiter für den erfahrenen Trainer und Richter eine große Rolle.

„Mein Hauptanliegen ist es, Pferd und Reiter zusammenzubringen - dass Reiter nicht nur Verständnis, sondern vor allem auch Gefühl und Intuition für ihr Pferd entwickeln und so zu einer Bewegungsharmonie gelangen, die die Basis ist für feines Reiten und erstklassige Manöver.“

Die RSA Renchen, gelegen zwischen Baden-Baden und Offenburg, wurde 2009 neu gebaut und vereint in optimaler Weise beste Trainingsbedingungen mit artgerechter Pferdehaltung. Es stehen neben geräumigen Paddock-Boxen und Weiden eine 25 x 50m Halle mit feinstem Reining-Boden, ein Außenreitplatz sowie eine moderne, überdachte Führanlage mit Round-Pen zur Verfügung.

Weitere Infos unter: www.ralf-hesselschwerdt.de