Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

02.08.2016 - NRW - Das war das 4.Regio Turnier

16. Juli 2016
Das war das 4.Regio Turnier bei Familie Döring in Marl.


Am Samstag den 16. Juli 2016 hieß es sich ein letztes Mal auf den Prüfstand zu stellen, bevor es zum Derby nach Bünde geht und natürlich auch wieder Punkte für die Jahreswertung einzufahren.
So fanden sich die Teilnehmer bei Döring Quarter Horse in Marl ein.
Das Wetter spielte mit und so kämpfen noch mal alle um Punkte für die Jahreswertung.

Wie gewohnt begann die Klasse Greener than Gras, wo es für Sabine Hellwig hieß ihren Punktevorsprung in der Jahreswertung sicher nach Hause zu bringen.
Der Sieg ging hier an Ina Menzel mit Apache Whiz. Platz zwei für Jens Marquardt mit Heza Shining Sailor. Mit Platz drei sicherte sich Sabine Hellwig die notwendigen Punkte für den Jahreschampiontitel.

In der Klasse Greener haben mehrere Mitglieder noch die Chance auf den Titel. Es wurde spannend!
Die 50 Punkte für den Sieg sicherte sich Todd Ferschweiler mit Alpen Jac Star. Platz 2 für Stephan Niermeyer mit The Ladys Revolution sowie Ina Menzel mit Apache Whiz und damit 49 Punkte für die Jahreswertung. Beim Derby geht er als Führender der Jahreswertung ins Turnier, gefolgt von Antonia Werner, Stephanie Kratz, Jens Marquardt und Sabine Hellwig, die ALLE noch die Chance auf den Jahreschampion haben.

Auch in der Klasse Youth gingen die drei Bestplatzierten an den Start. Leah Backhaus mit Miss Spoody baute Ihre Führung um 3 Punkte gegen über dem Zweitplatzierten der Jahreswertung Ruben Schulte Bossendorf mit Just Gotta Smile aus. Ruben belegte hier den 4. Platz. Die 49 Punkte für den 2. Platz gingen an Annalena Nünemann mit Big Flying Rooster. Platz 3. für Ina Menzel mit Apache Whiz.

In der Klasse Rookie waren es dann direkt drei Reiter auf Platz 1. Ingo Seckel mit Charly San Peponita, Sabrina Holter mit Chic The White Gun und Stephan Niermeyer mit The Ladys Revulotion. Durch den besseren zweiten Ritt hieß der Sieger Ingo Seckel und verwieß damit Sabrina und Stephan auf die Plätze. Stephan geht jedoch als Jahresführender ins letzte Turnier.

In der Jackpot Open ging es nicht um Punkte, sondern ums Preisgeld aus den 14 Teilnehmern.
Das höchste Preisgeld holte sich hier Liza Groot Severt mit Its Five to Midnight. Das Preisgeld für Platz 2 teilten sich Silvia Heinen mit BR Dark Whiz sowie Irene Schott mit A Little Dumpling.

In der vorletzten Prüfung des Turniers gingen 13 Teilnehmer an den Start. Auch hier steht der Champion noch nicht fest. Wie auch in der Rookie gab es für Stephan Niermeyer mit The Ladys Revolution 50 Punkte für den bis dahin errittenen Topscore von 70,0. Je 49 Punkte für Platz 2 gingen an Ingo Seckel mit Charly San Peponita und Silvia Heinen mit BR Dark Whiz für den Score von 69,5.

Hier hieß es dann nochmal Topscore von 70,0 für Oliver Stein mit UT High Elmar Lena. Durch den Sieg und die damit verbundenen 50 Punkte führt Oliver nun in der Jahreswertung.
Mit Kiss of a King KD belegte er noch Platz 2. Der 3. Platz hier für Pascal Ehrling mit Savannanic.

Mit leckerem Frühstück und Würstchen sowie Kuchen wurden alle Gäste, Helfer sowie Reiter bis zum Ende versorgt.

Der Dank geht auch an den Sponsor des Turniers:
Fa. Cavalor Kathrin Colmsee
www.cavalor.com

Bedanken möchten wir uns natürlich noch bei der Richterin Silke Scholl sowie bei dem Scribe Lena Mayer und ALLEN Helfern.

Alle Ritte wurden von der MP Video aufgezeichnet und können käuflich erworben werden.
Videos könnt ihr unter www.mpvideo.de
Fotos findet ihr auf der Seite von André Lipski
www.al-fotografie.com

Open


Non Pro

Jackpot


Greener Than Grass


Green Reiner


Rookie


Anlage