Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Spannend…Hochdotiert…rekordverdächtig: Das NRHA Breeders Derby 2016

Nach dem Turnier ist vor dem Turnier – in diesem Sinne sind bei der NRHA Germany alle Blicke auf das Breeders Derby gerichtet. Das Top-Event im Reining-Jahreskalender findet vom 19. bis 26. Juni 2016 in Kreuth statt, dem Mekka der deutschen Reiningwelt. Was ist neu und macht das Derby zu einer der attraktivsten Veranstaltungen in Europa?


REINER AUFGEPASST: RIESEN CHANCE FÜR 7- & 8-JÄHRIGE PFERDE

Das Derby-Starterfeld vergrößert sich dieses Jahr um zwei Jahrgänge und bietet hochkarätigen 5- bis 8-jährigen Pferden neue Chancen, den Züchtern neue Perspektiven und den Hengstbesitzern tolle Promotion-Möglichkeiten. Wenn das kein Meilenstein in der deutschen Reining-Geschichte ist: Doppelt so viele mögliche Derby-Starts für ein Pferd – eine Win-Win-Situation für Züchter und Reiter! Wo das Osterturnier bereits gut besucht war, erwarten wir einen regelrechten Ansturm auf das Derby.

Erfolg auf ganzer Linie: Dem größeren Starterfeld tragen wir natürlich durch ausreichende Pre-Prep-Möglichkeiten Rechnung, um die Pferde optimal auf die Show vorzubereiten. Gleichzeitig machen wir die Derby-Klassen noch lukrativer:

REKORDVERDÄCHTIGES GESAMTPREISGELD VON 80.000 EURO

Ein Teil der Einnahmen aus den Pre-Prep-Klassen fließt in die Preisgelder der Derby-Klassen und dank unserer zahlreichen Sponsoring-Partner können wir für das komplette Turnier ein Gesamtpreisgeld von gigantischen 80.000 Euro ausschreiben – das sind stolze 26.000 Euro mehr als letztes Jahr! Reiner, ihr seht es lohnt sich zum Derby zu fahren:

Grafik zum Derby

Mut, Sportsgeist, Elan und Spaß beim Mitgestalten der NRHA führen den Vorstand und die Komitees der NRHA Germany auf neue Wege. Die Partner der NRHA haben allen Grund voll Stolz zu sagen „Ich bin ein Teil der NRHA” und dafür ein riesengroßes Dankeschön.

DERBY – ENDLICH AUCH FÜR NACHKOMMEN VON NICHT SSP-EINGEZAHLTEN HENGSTEN

Eine weitere Innovation ist die Einführung eines neuen Nachzahlsystems für Nachkommen von nicht SSP-eingezahlten Hengsten. Wer mit seinem Pferd beim Derby starten möchte, bekommt für ein zusätzliches Startgeld von 1.000 Euro die Gelegenheit dazu. Die durch Nachzahlungen eingenommene Summe wird in den jeweiligen Klassen als zusätzliches Preisgeld wieder ausgezahlt. Diese Entscheidung dürfte viele Besitzer talentierter aber bisher nicht startberechtigter Pferde zum Jubeln bringen. Aber auch langjährige Treue wird belohnt, schließlich fließt das Nenngeld wieder in die Promotion des Reiningsports, die Züchter und die Hengsthalter.

KREUTH – THE PLACE TO BE

Bei NRHA-Turnieren geht es nicht nur um den bloßen sportlichen Erfolg. Alle Derby-Reiter sollen auf ihre Kosten kommen, auch die, denen das letzte Quäntchen Glück für den Einzug ins Finale fehlt. Ihr dürft also gespannt sein auf die nächsten News aus dem Vorstand....

Im angeregten Gespräch mit den Komitees und dem Vorstand werden beim „Riders Meeting” in Kreuth Infos ausgetauscht und Ideen gewälzt – Mitglieder ganz nah am Puls ihres Vereins.

Wenn Reiner die Nacht zum Tag machen: Zum krönenden Abschluss lockt am Samstag die „Champions Party” nach den Derby Finals Teilnehmer und Zuschauer zum feiern, tanzen und anstoßen an die Stallion Bar. Frei nach dem Motto: Morgen ist erst nach dem Schlafen.

DERBY, CRI UND BRONZE TROPHY LOCKEN ZUSCHAUER NACH KREUTH

Für Besucher bietet das Turnier bereits ab Mitte der Woche mit den Breeders Derby Go Rounds erste sportliche Highlights. Mit dem CRI am Donnerstag und den Bronze Trophies am Freitag folgen dicht auf dicht weitere Zuschauermagnete.

Die Breeders Derby Finals am Samstag sind schon lange kein Geheimtipp mehr aber dieses Jahr werden sie eine ganz große Nummer: Doppelt so viele startberechtigte Pferde – noch mehr Action und Faszination.

Die NRHA Germany füllt ihren Platz als treibende Kraft auf dem internationalen Parkett wieder mit Bravour aus: internationale Starterfelder, mehr Angebote für Pferde Ü-6, gefeierte Kombination aus Spitzensport, Tierschutz und Entertainment.