Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Cody Sapergia & Nu Chexomatic gewinnen Americana Bronze Trophy Open

Das Finale um die World Cup Reining Bronze Trophy Open war eines der schönsten und spannendsten in der Geschichte der Americana – und auch eines der bewegendsten. Hier wurde Weltklasse Reiningsport geboten und schließlich eines der erfolgreichsten Reiningpferde der letzten Jahre aus dem Sport verabschiedet: Great Sun Burst.


16 Spitzenpferde und –reiter hatten es ins Finale geschafft, wobei NRHA Million Dollar Rider Bernard Fonck mit What A Wave (Tidal Wave Jack x What A Sunrise) nach dem Go round führte und Sail On Top Whizard (Whizard Jac x Miss N Sis) knapp dahinter auf Platz 2 ritt. Unmittelbar dahinter folgte im Vorlauf NRHA Million Dollar Rider Cody Sapergia mit Nu Chexomatic (Nu Chex To Cash x Tejons Texie Lena) und Gotta Gold Chain (Jacs Electric Spark x Snip O Chex).
Cody Sapergia legte mit Gotta Gold Chain als fünfter Reiter die Messlatte sehr hoch auf 224. Der Palominohengst, der im Besitz von Jacpoint QH ist, konnte in jedem Manöver Pluspunkte sammeln und begeisterte die Richter insbesondere mit seinen rechten Turns und den Stops, die teilweise mit +1 bewertet wurden. Trotz hervorragender Ritte konnte keiner der nachfolgenden drei Reiter an diese Marke herankommen – auch nicht Bernard Fonck mit Sail On Top Whizard, der als einer der Top Favoriten galt. Der Hengst im Besitz von Danny Cerato startete mit sehr guten Spins nach links, hatte dann aber in  den rechten durch Unterdrehen ½ Punkt Penalty pro Richter. Das Ergebnis: 220.
Ab  dem sechstletzten Starter wurde es dann spannend: Gennaro Lendi auf Marilyn Monwhoa (Bes. Rabboni Vittorno), NRHA World Champion Open Ann Fonck auf Ebony Spook (Bes. Rosanne Sternberg) und Cira Beck auf Whizasunnysailor BB (Bes. Rüdiger Diedenhof) legten nacheinander drei herausragende, risikoreiche Ritte hin, die mit einer 222 (bzw. 222,5 für Ann Fonck) bewertet wurden.
Dann kam nochmals Cody Sapergia mit Nu Chexomatic. Der 8-jährige Palominowallach sammelte in jedem Manöver Pluspunkte und erhielt u.a. auf den rechten Spin +1 von jedem Richter. Drei super Stops beendeten einen Run voller Stil und Finesse, den die Richter mit einer 227 belohnten. Jetzt noch zwei Reiter…
NRHA Million Dollar Rider Rudi Kronsteiner ging auf Dr Lee Hook (Bes. Glis Ranch) aufs Ganze. Die beiden brillierten besonders beim rechten Spin und in der Figure Eight, kamen jedoch in den letzten beiden Stop nicht über 0 bis +1/2 hinaus. Am Ende blieb es bei einer 223,5.
Nun hing alles vom letzten Starter ab: dem Vorlaufsbesten Bernard Fonck mit  What A Wave im Besitz von Steve und Gina Vannietvelt. Ein Klasseritt mit super Spins und tollen Stops. Den letzten Stop allerdings bewerteten die Richter ‚nur‘ mit 0 bis +1/2. Alles in allem ergab dies eine 225,5.
Damit stand der Sieger und Gewinner von $ 12.000 fest: Cody Sapergia mit Nu Chexomatic, gefolgt von Bernard Fonck mit What A Wave. Dritter wurde erneut Cody Sapergia mit Gotta Gold Chain, gefolgt von Rudi Kronsteiner auf Dr Lee Hook auf Platz 4 und Ann Fonck auf Ebony Spook auf Platz 5.
„Ich bin sehr glücklich über unsere beiden Pferde“, so Cody Sapergia. „Hier im Finale passte alles zusammen: der Boden war gut, und Nu Chexomatic und Gotta Gold Chain waren einfach bereit. Beide Pferde sind außergewöhnlich. Nu Chexomatic ließ sich nicht einmal von den Tausenden von Zuschauern beeindrucken. Er war ganz bei mir und machte seinen Job hervorragend. Die beiden waren schon zu Hause  fantastisch und ich bin sehr dankbar für die Chance, sie auf diesem großartigen Event reiten zu dürfen. Die Americana ist einfach großartig und das Publikum unvergleichlich!“
Nu Chexomatic kam als Vierjähriger zu Tina Künstner-Mantl und Klaus Mantl, die in Lermoos einen der erfolgreichsten Zucht- und Trainingsbetriebe Österreichs haben. Tina, die bereits NRHA Reserve World Champion in der Non Pro war, ritt den Wallach kurze Zeit später zum Reserve Champion Non Pro der NRHA European Futurity und gewann mit ihm zweimal in Folge das Italienische Derby Non Pro (2012 und 2013). Unter Cody Sapergia gewann der Palominowallach 2013 das 23 Classic, das SVAG CS Classic Open, die NRHA Bronze Trophy Open auf der NRHA European Championship, auf der italienischen Futurity und die Reserve Champion Titel in der Bronze Trophy der belgischen und der NRHA Breeders Futurity. Die beiden beendeten das Jahr als NRHA Open World Champion.
Zum Abschluss der Bronze Trophy wurde Great Sun Burst unter dem Applaus des Publikums aus dem Sport genommen .Der vierfache NRHA World Champion war Bernard Foncks drittes Finalpferd. Der beeindruckende Sohn von Great Resolve, der nicht mehr weit von der $ 600.000 Marke in seinen NRHA LTE entfernt ist, schied mit einer 219,5 und damit Platz 9 aus dem Sport. Nach dem Finalritt nahm Bernard ihm den Sattel ab und führte ihn ein letztes Mal aus der Arena.