Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Neuer EliSpot-Borreliose-Test für Pferde gibt zuverlässig Auskunft über Infektionsstatus

Seit vielen Jahren ist der EliSpot ein zuverlässiger humanmedizinischer Test auf zellulärer Ebene zur Bestimmung einer Infektion mit Borrelien und anderen Co-Erregern. Seit Kurzem ist dieser Test nun auch für Pferde und Hunde angepasst verfügbar.


Angeboten werden der EliSpot equin und EliSpot canin vom Augsburger tiermedizinischen Labor Infectolab Vet, das den Test auf der AMERICANA 2015 vom 02. bis 06. September,erstmals vorstellt und über die  Erscheinungsformen der Borreliose beim Pferd informiert.

Dass sich ein Labor aus Augsburg der Thematik annimmt, ist kein Zufall: Analysen aus der humanmedizinischen Borrelioseforschung belegen, dass nahezu jede zweite Zecke in dieser Region mit Borrelien und ggf. auch einer oder mehreren Co-Erregern infiziert ist. Erkrankt ein Pferd, kann sich dies in verschiedenen Symptomen äußern. Typische Hinweise bei Pferden sind nach Aussage von Dr. Norbert Wolff, Leiter des Infectolab Vet, unter anderem neurologische Symptome, Augenerkrankungen, chronische Gewichtsabnahme, Muskelschmerzen und Arthritis so wie zeitweiliges und wechselseitiges Lahmen. Bei Hunden können Fieber, Schmerzen und Schwellungen und ebenfalls Beschwerden beim Laufen typische Folgen einer aktiven Borrelien-Infektion sein.

 Der EliSpot-Borreliose Test (Enzym-linked immunosorbent spot Assay) misst im Unterschied zu den weniger zuverlässigen serologischen Standardtests, die nur die Existenz von Antikörpern nachweisen können, die Zahl der aktivierten T-Lymphozyten in den Zellkulturen, die Zytokine gegen das jeweilige Antigen ausschütten. Dies ermöglicht nicht nur eine Aussage ob irgendwann einmal eine - möglicherweise vielleicht längst inaktive - Infektion vorlag, sondern gibt auch Auskunft über den Inflammationsgrad und damit die Behandlungsbedürftigkeit der Infektion.

Borreliose Test

Aktive Borrelien oder negativer Borreliose-Test? - Eine Mitarbeiterin wertet im Infectolab-Vet Labor.das Blut eines Pferds mit verdächtigen Symptomen mit dem EliSpot-Test aus

++ Über Infectolab Vet ++

Das kleine, spezialisierte veterinärmedizinische Labor Infectolab-Vet wurde im Juni 2014 in Augsburg gegründet. Die Idee zur Weiterentwicklung der tiermedizinischen Diagnostik im Bereich der Borreliose und anderer insektenübertragener Krankheiten (Zecken und u.U. auch Pferdebremsen) ergab sich aus Anfragen von Pferde und Hundebesitzern die Patienten der auf Borreliose und andere zeckenübertragungene Krankheiten spezialierten BCA-clinic in Augsburg waren. Das Labor Infectolab Vet führt neben der Standard-Borrelientests wie IgG ELISA und Borrelien Blot und nun dem neuen  caninen und equinen EliSpot - auch PCR-Tests von Zecken auf meist - humanpathogene - Erreger durch. http://www.infectolab-vet.de

Quelle: Infectolab