Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Deutsche Mannschaft steht für FEI Europameisterschaft in Aachen

Der Beirat Reining des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat jetzt die Reiter benannt, die Deutschland bei den Europameisterschaften vom 11. bis 23. August in Aachen vertreten werden. Der Mannschafts-Wettbewerb Reining findet am 14. August, das Einzel-Finale am 16. August statt. Für die deutsche Mannschaft reiten Grischa Ludwig (Bitz) mit Shine my Gun oder Sharp Dressed Shiner, Volker Schmitt (Parkstein) mit Smokin Mifillena, Stephan Rohde (Kamp-Lintfort) mit Smarty Diamond und Elias Ernst (Windeck) mit USS Dun it.

Als Einzelreiter werden Oliver Stein (Rhede) mit Timbers Whizzer und Verena Klein (Bünde) mit Olena Joe Cody an den Start gehen. Als Reserve wurden Mona Dörr (Reichweiler) mit Snips Mastermind und Alexander Ripper (Fürth) mit Awesome Pale Boy oder FS White King benannt.


„Insgesamt haben wir ein wirklich schlagkräftiges Team. Es ist ein guter Mix aus Routiniers und Newcomern. Ich freue mich, mit einem so starken Team nach Aachen fahren zu dürfen“, sagt Bundestrainer Nico Hörmann (Berlin). Zur Zeit laufen in Aachen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Das Dressur-Stadion hat vor einigen Tagen ein sechs Tonnen schweres, temporäres Dach bekommen, so dass die Reining-Wettbewerbe dort auch stattfinden können.

Quelle: FN

Das ist die Deutsche Mannschaft Aachen 2015

Grischa Ludwig
Grischa Ludwig Wimpys Little Boo

Der zweifache Deutsche Meister und Weltreiterspiele 2014-Vierte Grischa Ludwig hat Deutschland viele Male auf internationalen Championaten vertreten.  2013 holte er auf der FEI Europameisterschaft in Augsburg Mannschafts-Gold und Einzel-Bronze. Der Schwabe hat zahlreiche NRHA Bronze Trophys gewonnen, war bester Deutscher der Weltreiterspiele in Kentuckey (Platz 5) und in der Normandie (Platz 4), NRHA Breeders Futurity Champion 2013 und 2014 und NRHA Breeders Derby Champion Open 2014. Ludwig gewann die CRI*** beim Osterturnier und auf dem Breeders Derby 2015 mit den beiden Pferden, die er für Aachen qualifizierte:  Shine My Gun und Sharp Dressed Shiner.

Shine My Gun ist ein 8-jähriger AQHA Hengst von Colonels Smokin Gun aus der Shiners Mistress, der im Besitz von Stephanie Madaus ist. Mit dem Hengst erzielte Ludwig bereits zahlreiche Erfolge; u.a. gewann er 2013 das Schweizer Derby und war Zweiter beim CRI 3 Stern in Lyon.

Der 7-jährige Palominohengst Sharp Dressed Shiner, der im Besitz der La Mesa Ranch ist, stammt von Shining Spark aus der Smartly Dressed. Seine Lifetime Earnings bei der NRHA belaufen sich derzeit auf über $ 17.000. Shiner erzielte bereits in den USA zahlreiche Erfolge und war in Europa u.a. AQHA European Champion Jr. Reining Bit.

 

 Volker Schmitt

Volker Schmitt

Auch Volker Schmitt hat Deutschland mehrfach auf internationalem Parkett vertreten, angefangen bei den Weltreiterspielen 2006, wo Deutschland knapp die Medaillenränge verpasste. Mit Chex Enterprise gewann er die Einzelwertung beim ersten CRIO in Kreuth. Der vielfache  Bronze Trophy Champion und Futurity Champion holte Gold mit der Mannschaft auf der FEI Europameisterschaft 2013 in Augsburg mit Smokin Mifillena, den er auch in Aachen reiten wird.

Der 9-jährige AQHA Hengst im Besitz von Sonja Lubas ist ein Sohn von Mifillena aus der Gunners Doll Face. Mit diesem Pferd war Volker Schmitt u.a. NRHA European Futurity Reserve Champion 2010.

 

 

Stephan Rohde

Stephan Rohde Smarty Diamond
Für den 28-jährigen Profitrainer, der unter anderem mit so bekannten US-Trainern wie Matt Mills und Todd Bergen gearbeitet hat, ist Aachen der erste FEI Start für Deutschland. Stephan Rohde hat zahlreiche Erfolge vorzuweisen und war u.a. 2008 Deutscher Vize-Meister Reining. Weitere Erfolge:  2015 NRHA European Futurity Open Reserve Champion L1&2.  2014 NRHA Breeders Futurity Open  und NRHA European Futurity Open Finalist, 2014 APHA European Champion Open Reining , NRHA Breeders Derby Open Finalist 2013, mehrfacher  NRHA Open Champion.

Für Aachen hat er Smarty Diamond qualifiziert, einen 8-jährigen American Quarter Horse Hengst von Lil Dry Peppy, der im Besitz von Katharina Voelkel ist. Mit diesem Pferd gewann Rohde den CRI 3 Stern in Mooslargue 2015

 

Elias Ernst

Elias ERnst
Auch für Elias Ernst ist Aachen der erste FEI Start. Der 29-jährige betreibt zusammen mit seinem Bruder Emanuel Ernst und dessen Frau Anita die Anlage Ernst Performance Horses in Windeck. Der gebürtige Kölner absolvierte zunächst eine Ausbildung als Schreiner bevor er ins Profilager einstieg. Er arbeitete einige Zeit in den USA alös Co-Trainer von u.a. Don Boyd und Bob Janssen. Elias Ernst war u.a. AQHA Europameister Junior Reining, zwei Mal in Folge DQHA Futurity Champion (2008 und 2009), mehrfach DQHA  Futurity und Maturity Res. Champion, EWU 12000 added Senior Reining Champion 2014 und Triple Mannschaftsmeister 2012-2014 sowie mehrfach NRHA Breeders Futurity Finalist.

In Aachen wird er den 10-jährigen USS N Dun It reiten, mit dem er 2014 DQHA Int. Champion Sr. Reining auf der Q14 war. Der AQHA Hengst ist ein Sohn von Reminic N Dunit aus der  USS Enterprise und war u.a. NRHA Breeders Derby Non Pro Champion sowie Bronze Trophy Champion

Einzelreiter


Oliver Stein

Oliver Stein

Oliver Stein war bereits zwei Mal NRHA Breeders Derby Champion und 2007 Deutscher Meister. 2003 holte er Mannschaftsgold bei der FEI Europameisterschaft und 2008 Mannschaftsbronze bei der FEI Weltmeisterschaft Reining. Für Aachen hat er Timbers Whizzer qualifiziert, eine 9-jährige braune AQHA Stute von Boggies Timber Jac aus der Topsail Image, die im Besitz von Norbert Wilting ist.

 

 

Verena Klein

Verena KLein

Die gelernte Versicherungskauffrau arbeitete u.a. bei Rudi Kronsteiner und bei Andrea Fappani in USA. Seit 2007 ist sie selbständige Trainerin und arbeitete u.a. zwei Jahre lang als Co-Trainerin von Shauna Lapergia auf der Anlage von Corinna Schumacher. Seit 2012 trainiert sie auf der Riverlane Ranch in Bünde. In Aachen wird sie Olena Joe Cody reiten, mit dem sie bereits zahlreiche nationale und internationale Erfolge erritt. Der 8-jährige Hengst ist ein Sohn von Rum Olena aus der Top Glycerine Cody. Mit ihm war Verena Klein unter anderem NRHA Jahreschampion Ladies und holte sie Bronze auf der DQHA Q11 in Senior Reining Open.

 

Ersatz:

 

Alexander Ripper:

 Alexander Ripper
Der 34-jährige gelernte Pferdewirt Zucht und Haltung, der eine Anlage in Heppenheim betreibt, wechselte 2002 ins Profilager. Nach einigen Aufenthalten bei namhaften Trainern, wie Gregg Lauder (Kanada), Andrea Fappani (USA) und Rudi Kronsteiner (Deutschland), ließen die Erfolge nicht lange auf sich warten. Alexander Ripper holte bereits zweimal Einzel- und Mannschaftsgold auf der FEI Europameisterschaft (2003 und 2013). Der Heppenheimer  ist mehrfacher Bronze Trophy Champion, NRHA Breeders Futurity Reserve Champion, NRHA Breeders Derby Champion und Deutscher Meister sowie Equitana Reining Cup Champion, French Derby Champion und NRHA European Derby Level 1 und 2 Reserve Champion.

Für Aachen qualifizierte er Awesome Pale Boy und FS White King. Awesome Pale Boy ist ein 10-jähriger Palominohengst von Col Awesome Socks aus der Kleos Ladyspirit, mit dem Ripper bereits an den WEG 2014 teilnahm und mit dem er Deutscher Meister 2013 war. Das Pferd ist im Besitz von Sven Kral. FS White King ist ein 2003 geborener Cremello Hengst von Glory Dun It aus der Judys Pearl, der im Besitz von Britta Kluck ist.

 

 

Mona Dörr:

Mona Dörr

Die Reichweilerin ist mehrfacher NRHA Germany Jahreschampion, Bronze Trophy Champion und NRHA Breeders Futurity finalist. 2011 holte sie Bronze auf der FN Deutschen Meisterschaft. Mona Dörr war bereits 2013 auf der FEI Europameisterschaft in Augsburg als Einzelreiterin dabei wo sie Platz 18 im Einzelfinale erzielte.

Für Aachen hat sie  Snips Mastermind qualifiziert, einen 7-jährigen Buckskin Hengst von Great Resolve aus der Snip O Chex, der u.a. NRHA Breeders Futurity Finalist war. 

 

Vom 11. bis 23. August 2015 finden erstmals die Europameisterschaften in fünf reitsportlichen Disziplinen  in der Aachener Soers statt, darunter auch Reining. Der Mannschaftswettkampf und damit die erste Qualifikation für die Einzelwertung werden am 14. August ab 8.30 Uhr ausgetragen. Am 15. August folgt ab 18.15 Uhr die zweite Qualifikationsmöglichkeit für die Einzelwertung.  Am 16. August treffen dann die besten Reiter ab 10 Uhr erneut im Einzelfinale aufeinander. ZDF, ARD und WDR berichten live aus Aachen über die Entscheidungen.