Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

EM junge Reiter: Italiener auf Platz 1, 2 und 3

(nrha press /RB) In der FEI EM der Jungen Reiter blieben alle drei Medaillen in Italien: Gold ging an Alessio Baldi und RS Icarus jac, der eine 218,5 scorte. Die Silbermedaille errang Andrea Pedrott mit Wimpys Short Step BB (217,5), Bronze Enrico Sciulli mit The Gunners King (216). Beste Deutsche war Fabienne Krämer, die Dual Tuck Tarif mit einer 214,5 auf Platz 5 ritt.


Und die Info dazu aus Givrins von Andrea Fischer /Westerner:

SVAG FEI European Championship for Young Riders
Italien, Italien, Italien

Sophie Frimmel und Taris Bright Sunshine aus Österreich setzten gleich zu Beginn der Einzelwertung der Young Riders mit einem Score von 211.5 ein Zeichen. Dieser blieb bis zur Hälfte unantastbar, bis sie von Riccardo Calascibetta und Ultra Shine mit 215.5 deutlich überboten wurden. Dann ritt das italienische Paar Sara Ambrosini und Figlia Di ARC Think Chic mit einem dynamischen Ritt, der ihnen eine 214.5 brachte, auf die zweite Position. Doch auch diese Freude hielt nicht lange an; Calascibetta musste den Lead an Teamkollege Enrico Sciulli und The Gunner King abgeben und Ambrosini rutschte auf Platz drei. Sciulli zeigte schon beim «Run in» was Sache ist und konnte den hohen Level bis zum Ende des Patterns halten (216). Zu diesem Zeitpunkt dominierte auf den vorderen Rängen bereits die italienische Flagge, doch Italien hatte noch weitere drei «Pfeile» im Köcher und Deutschland mit Fabienne Kramer und Dual Tuck Tari einen. Und die drehten dann so richtig auf. Angefeuert von ihren Teamkollegen, schien das Paar dem Fliegen näher als dem Galoppieren. Sie traten dem «214.5er-Score-Club» bei; es lagen bereits drei Reiter mit demselben Score an dritter Stelle der Gesamtwertung. Dann kamen Alessio Baldi und RS Icarus Jac und räumten auf. Mit einem wunderschönen Ritt übernahmen sie die Spitze und scorten sagenhafte 218.5. Doch der Titel war noch nicht in Stein gemeisselt, denn Teamkollege Andrea Pedrotti mit Wimpys Short Step BB war als letzter Teilnehmer bereit, dieses Resultat zu Toppen. Was ihm am Ende nicht ganz gelang; mit einem Punkt hinter Baldi slideten Andrea Pedrotti und Wimpys Short Step BB auf das Silberpodest.

Das war Reining auf hohem Niveau! Der europäische Reiningsport darf stolz auf seine Nachwuchstalente sein!

Die Endwertung im Überblick:

Gold für Alessio Baldi und RS Icarus Jac– Italien Score 218.5
Silver für Andrea Pedrotti und Wimpys Short Step BB – Italien, Score 217.5
Bronze für Enrico Sciulli  und The Gunner King – Italien, Score 216

Foto: Andrea Bonaga