Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Interview mit Nico Hörmann zur Quali der J und YR in Mooslargue

(Ramona Billing) An Christi Himmelfahrt fand in Mooslargue die letzte Sichtung zur FEI Europameisterschaft Junioren und Junge Reiter statt (wir berichteten). Nun wird mit Spannung die Longlist erwartet, welche nach der Entscheidung des DOKR Beirats noch diese Woche veröffentlichen wird. Wir unterhielten uns vorab mit Bundestrainer Nico Hörmann über seine Eindrücke aus Mooslargue.


RB: Der CRI der Junioren verlief für Deutschland ja sehr erfreulich - Gewinnerin war Anna Voss mit Mandys Little Magnum. Wie waren Deine Eindrücke?

Hörmann: Anna hat einen sehr ordentlichen Ritt hingelegt. Da wir bei den Junioren auf der EM ein starkes Feld zu erwarten haben, habe ich ihr empfohlen, nochmals zu reiten. Sie hat eine solide Leistung gezeigt, und ich könnte mir sie gut als Einzelreiter vorstellen. Bei Franziska und Vanessa Engel, die im CRI auf Platz 3 bzw. 6 kamen, haben wir es mit neuen Pferden zu tun, so dass es da noch Abstimmungsschwierigkeiten gibt. Es sieht für mich bei beiden gut für die Zukunft aus, doch für eine so früh im Jahr gelegene EM wie es diese ist, denke ich, dass sie noch mit ihren Pferden arbeiten müssen.

RB: Und wie sah es bei den Jungen Reitern aus? Wir hatten da ja nur ein kleines Starterfeld...

Hörmann: Isabeau Riemann und Charlys Cool Running mussten sich noch aufeinander einstimmen und hatten daher einige Schwächen in ihrem Ritt. Aber sie konnte sich als vierte Reiterin für unser Team qualifizieren. Mit zwei Vierer-Teams Junioren und Junge Reiter werden wir zwei vollwertige Mannschaften für Givrins zur Verfügung haben, und darüber freue ich mich sehr.

RB: Wir danken für das Gespräch.