Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Johannes Orgeldinger wird in die AQHA Hall of Fame aufgenommen

Johannes Orgeldinger wird in die AQHA Hall of Fame aufgenommen. Der Unternehmer aus Grosswallstadt ist damit das erste internationale Mitglied der Hall of Fame. Johannes Orgeldinger, prägte die deutsche Quarter Horse Szene wie kein anderer. Er war von den Anfängen an dabei, nicht nur als aktiver Reiter und engagierter Züchter, sondern insbesondere auch in der Arbeit für die DQHA. 24 Jahre lang war er im DQHA Vorstand, zehn Jahre davon als Präsident bzw. Vize-Präsident. In entscheidendem Maß prägte er die gute Zusammenarbeit mit der American Quarter Horse Association, deren erster nichtamerikanischer Präsident er 2010 bis 2011 war.


Für das American Quarter Horse und den Sport setzte er sich weltweit und verbandsübergreifend ein. Insbesondere die Disziplin Reining verdankt ihm viel. Er war von Anfang an Mitglied des FEI und FN Komitees und 2006 Disziplinen Manager Reining bei den Weltreiterspielen in Aachen. 2010 war er AQHA Representative bei den 2010 FEI Alltech World Equestrian Games in Kentucky. Reining-Manager bei den 2006 FEI World Equestrian Games in Aachen. Seit 2009 ist er in der DQHA Hall of Fame.


Sein erstes American Quarter Horse kaufte er im Jahr 1979. Er war mehrfach Deutscher und Europameister in Western Pleasure, Trail und Cutting. Ebenso erfolgreich war er als Züchter. Seine  Ranch war zehn Jahre lang DQHA Leading Breeder und brachte sechs Champion of Champions. Hier gezüchtete Pferde wurden AQHA Champions, Superior Horses, DQHA und NRHA Futurity Champions und European Champions. 1991 kam ein zweiter Betrieb in Texas dazu, die Main River Quarter Horses in Gainesville, Texas. Hier züchtet er Reining und Cutting Horses auf hohem Niveau. Ständig stehen um die sechs bis zwölf ausgewählte Zuchtstuten auf dem Betrieb, darunter eine Vollschwester zu Smart Little Lena. Während jeder die JOMM Ranch kennt, sind die Erfolge der Main River Pferde hierzulande noch wenig bekannt. Zu den erfolgreichsten amerikanischen Zuchtprodukten der Orgeldingers gehört Dough Rae Rooster, der unter Brian Bell in einem Jahr 18 Bronze Trophys gewann und World Champion Novice Horse Open wurde. Darüber hinaus stellte die Main River bereits etliche NRHA Futurity Finalists. Auf der JOMM Ranch geht die Zucht derweil mit dem Leading Sire Fritz Power weiter. Zudem vertritt sie die Hengste der 6666-Ranch, Wimpys Little Step, Einsteins Revolution und ab 2008 die der Polo Ranch.

 

I