Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Herpes Fälle in Wermelskirchen

(DQHA) Laut Medienberichten des WDR starben kürzlich auf einem Reiterhof in Wermelskirchen drei Pferde an dem Herpes-Virus. Der betroffene Hof wurde daraufhin unter Quarantäne gestellt und umliegende Höfe lassen größte Vorsicht walten. Die beratende Tierärztin Anja Caßardelli schätzt die Gefahr einer Ansteckung aktuell als gering ein. Doch Vorsicht ist dennoch geboten, da die Therapiemöglichkeiten begrenzt sind und es zu neurologischen Problemen kommen kann, die nicht therapierbar sind.