Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

NRHA gibt Hall of Famer und Preisträger bekannt

(Carol Trimmer, NRHA / Übers.: Ramona Billing) Beim Treffen des NRHA Board of Directors in Scottsdale, Arizona, wurden die folgenden Persönlichkeiten und Pferde für die Hall of Fame bzw. den NRHA Dale Wilkinson Lifetime Achievement Award bekannt gegeben. Neue Hall of Famer sind Terry Thompson, die Stute Miss Tinseltown sowie Rosanne Sternbergs Smart Spook.


 

NRHA Hall of Fame Inductees


Terry Thompson
Terry Thompson, Aubrey, Texas, gewann sein erstes Preisgeld bei der NRHA im Jahr 1977.Er war 1982 und 1985 NRHA Open Derby Champion und vielfach  NRHA Derb und, NRHA Futurity Finalist.  Zudem gewann er viele Regional-Futurities und -Derbies.  Thompson engagierte sich vielfach in NRHA Kommittees sowie im NRHA Board of Directors und setzte sich stark für die Jugend ein.  Thompson ist NRHA Judge und hat ganz wesentlich das bestehende Richterwesen geprägt.
 
  Außerdem hat Terry im Appaloosa Horse Club (ApHC) gearbeitet mit dem Ziel , insbesondere das Appaloosa Pferd im eEiningsport zu promoten. 
 
Miss Tinseltown
Miss Tinseltown ist eine 1994 geborene Stute von Great Red Pine aus der Ms Holywood Showtime.  Ihre NRHA Lifetime Earnings (LTE) belaufen sich auf insgesamt  $ 114.087.  Miss Tinseltown ist im Besitz von NRHA Million Dollar Owner David Silva, Sr., Pilot Point, Texas.

Miss Tinseltown stammt aus der Zucht von Charles R. Vaughan und hat eine beeindruckende Showkarriere hinter sich.  Unter anderem war sie 1997 The Tradition Futurity Champion, 1997 NRHA Futurity Vierte, 1998 National Reining Breeders Classic (NRBC) Reserve Champion, 1998 NRBC Champion und 1999 NRHA Derby Reserve Champion.

Ihre Nachkommen gewannen bisher  $ 682.540.  Damit liegt sie derzeit auf Platz 2 der NRHA All-Time Leading Dams. Ihre erfolgreichsten Nachkommen sind Gunners Tinseltown (Gunner) LTE $265,383, Hollywoodstinseltown (Hollywood Dun It) LTE $185,885, Hollywood Downtown (Hollywood Dun It) LTE $111,094,uand Dun It In Tinseltown (Hollywood Dun It) LTE $62,378.

Smart Spook
Smart Spook ist mit NRHA LTE $ 403.149 das gewinnreichste Reiningpferd der NRHA bisher.  Der Hengst ist ein Sohn desy NRHA Six Million Dollar Sire Smart Chic Olena aus der Sugarplum Spook und stammt aus der Zucht seiner Besitzerin NRHA Million Dollar Owner Rosanne Sternberg.  Unter anderem war er  2004 NRHA Futurity Champion, 2005 NRHA Derby Champion, 2005 AQHA Junior Reining World Champion und 2007, 2008 und  2009 FEI World Reining Masters Gold Gewinner. Mit sechs Goldmedaillen insgesamt stellte er einen Rekord auf.


 
Zudem ist Smart Spook bereits NRHA Two Million Dollar Sire ($2,669,363).  SEine gewinnreichsten Nachkommen bisher sind Custom Spook NRHA LTE $196,332.93, Red Stripe Spook, NRHA LTE $178,345.31, Shine N Spook NRHA LTE $151,430.46 und Spook Off Sparks NRHA LTE $142,339.23.   
 

NRHA Dale Wilkinson Lifetime Achievement Award Träger
 

Kenny Eppers
NRHA Professional Ken Eppers, Krum, Texas, hat viele junge Trainer betreut genauso wie Non Pros , darunter  Justin Zimmerman, Matt Zimmerman, Adam Donahue, Jason Donahue, Jerry Moncada, Richie Greenberg, Mike Simmons, Jr. & Sr., Frankie Vasquez, Monte Strusiner, Valerie Kearns, Sarah Johnson, Jordan Larson, Nancy Eppers, Matt Wilson, Matt Armenta. Er selbst ist sowohl als Trainer überaus erfolgreich als auch als Coach.

Eppers hat eine Vielzahl von Pferden zum Erfolg geführt, darunter  Lil Peppys Sugar Bar, Smart Little Jewel, Smart Sugar Doc, Smart Like Juice, Skeets Peppy und Catomic.  In den großen Events ist er stets im Finale zu finden und gewann bisher  NRHA LTE  $262,411.
 
Bob Stinner
Bob Stinner, Aubrey, Texas, engagiert sich seit 35 Jahren für die NRHA . Er war von 1987 bis 1994 im NRHA Board of Directors.  Stinner ist NRHA Richter, arbeitete in diversen Kommittees und bestimmte wesentlich den Erfolg der Eastern Pennsylvania Reining Horse Association und der Florida Reining Horse Association mit.  Zudem organisiert er  NRHA Shows. Stinner hat zudem die Karrieren großer Trainer mit beeinflusst, darunter Bill Horn, Sam Smith, Tom McCutcheon, Ruben Vandorp und Shawn Flarida.