Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Hot Smokin Chex jetzt DQHA Superior Hengst

Wie die DQHA mitteilt, wurde der 2001 geborene AQHA Hengst Hot Smokin Chex aufgrund seiner Leistungen ins Superior Hengstbuch aufgenommen. Der bay-farbene Sohn von Nu Chex To Cash aus der Snip O Gun ist im Besitz des Curtis Hofs. Hot Smokin Chex, der seine Körung mit der Traumnote 8,4 ablegte (drittbeste Körnote der DQHA überhaupt) und u.a. Fünfter der Weltreiterspiele 2010 war, ist u.a. der Vater von SR Smart Smokin Chex (u.a. unter Emanuel Ernst DQHA Futurity Champion 2013 und NRW Futurity und Derby Champion) und dem Bronze Trophy Champion Hot Snapper Chex.


Der auf der Hilldale Farm in Kentucky gezüchtete Hengst gewann als Dreijähriger in den USA die wichtigste Jungpferdeprüfung in der Reining, die AQHA Congress Open Futurity, und belegte neben zahlreichen weiteren Siegen und Platzierungen bei der NRHA Open Futurity Platz 3. Mit seinem südtiroler Trainer und Reiter Uli Kofler knüpfte er in Europa nahtlos an seine US-Erfolge an: 2008 wurden die beiden Europameister bei der NRHA European Affiliate Championship Open und erritten mit nur sieben Wettkämpfen Platz 9 in der NRHA Top Ten Weltrangliste. 2009 verlieh die American Quarter Horse Association dem Hengst wegen seiner außergewöhnlichen und konstanten sportlichen Leistungen den Titel Open Superior Reining.

Die DQHA-Zuchtleitung schätzt den nun in das DQHA Superior Hengstbuch aufgenommenen HOT SMOKIN CHEX als „… ein modernes Sportpferd, wie wir es sehen wollen… “, mit einem vorzüglichen Charakter, immer willig, gelassen und freundlich. Kurz: ein ideales Verlasspferd. 2013 konnte Hot Smokin Chex den Titel FEI Mannschafts-Europameister seiner langen Erfolgsliste hinzufügen. Inzwischen läuft seine Nachzucht in den USA und Kanada sowie in Italien, Österreich, Deutschland und Dänemark mit zahlreichen Siegen und Platzierungen erfolgreich im Sport.

Quelle: DQHA