Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Medizin: Kombination aus Psyllium und Magnesiumsulfat scheint bei Sandkolik zu helfen

Sandkolik ist in manchen Gegenden ein ständiges Problem. In Finnland beispielsweise sollen etwa 75 % aller Kolikfälle auf Verstopfung des Darms durch Sand zurückzuführen sein. Wie eine internationale Studie jetzt zeigte, kann die einfache Kombination von Psyllium und Magnesiumsulfat helfen, Sand aus dem Dickdarm zu entfernen.


In der Studie wurden 12 Pferde, die nachweislich Sand im Colon hatten, vier Tage lang über Nasensonde mit der Kombination behandelt. Die Röntgenkontrolle am vierten Tag zeigte, dass neun der 12 Pferde wenigstens 33,3 % der Sandmenge ausgeschieden hatten

On the fourth day, the researchers took radiographs of the horses’ abdomens to measure the area of remaining sand; they considered a case resolved if the area had decreased by at least 33.3%. Die Verabreichung nur einer der beiden Substanzen dagegen zeigte weit weniger Erfolg. Somit könnte Psyllium in Verbindung mit Magnesiumsulfat eine gute Lösung sein. Vorsicht ist allerdings geboten bei Pferden mit Nierenschäden, da hier Magnesium toxisch wirken könnte.

Quelle: The Horse