Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Praxis: NRHA Hauptsponsor Hi Tack & Saddles gibt Pflegetipps fürs Lederzeug

Auch das beste Sattelzeug ist langfristig nur so gut wie seine Pflege. Im täglichen Gebrauch wird Leder stark beansprucht und muss daher auch entsprechend gereinigt und geölt werden. Tipps dazu gibt unser NRHA Germany Hauptsponsor Hi Tack & Saddles.


1. Je nach Gebrauch sollte Ihr Sattel mehrmals jährlich mit Sattelseife gereinigt werden. Überprüfen Sie alle Verschlüsse an Ihrem Sattel, Rigging, Tie-Strap, Off-Billet, Fenderriemen und Steigbügel und ersetzen Sie verschlissene Teile. Nach der Reinigung sollten Sie Ihren Sattel mit natürlichem Sattelöl pflegen, um die hohe Qualität des Leders zu erhalten. Ölen Sie den Sattel nach der Reinigung mäßig. Der Wildledersitz darf nicht geölt werden, jedoch vergessen Sie nicht, Tie-Straps und Off-Billets zu ölen. In klimatisch extremen Zonen sollten obige Schritte öfters wiederholt werden.

2. Für Westernsättel sollte ausschließlich bestes Sattelleder verwendet werden, welches durch die hochwertige Gerbung (im Neuzustand) resistent gegen Wasser ist. Um die wasserabweisenden Substanzen im Leder zu regenerieren, sollten Sie Ihren Sattel in regelmäßigen Abständen mit einem natürlichen Sattelfett pflegen.

3. Reinigen Sie Ihre Silber/Metallbeschläge mit Metall- oder Silberpolitur