Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Herpes-Alarm in Tangstedt - bereits 3 Pferde tot

In Tangstedt ist in einem Betrieb eine EHV-1 Infektion ausgebrochen, durch die bereits drei Pferde eingeschläfert werden mussten. Die Tierärztekammer rät nun zu flächendeckender Impfung und zur peinlich genauen Einhaltung der Hygiene, wie das Hamburger Abendblatt meldet. So können u.a. auch Hunde das Virus übertragen.


"Hufschmiede, Tierärzte, Pferdebesitzer, Futterlieferanten, Entmister, Reitpartner und Spaziergänger sind jetzt besonders gefordert, um eine Verbreitung des Virus zu verhindern. Menschen, die mit einem infizierten Tier in Berührung gekommen sind und dann mit der Kleidung mit einem anderen Pferd in Kontakt kommen, können die Herpes-Infektion übertragen. Deshalb sollten sie andere Ställe nicht mehr betreten. Doch auch gesunde Vierbeiner wie zum Beispiel Hunde, die selbst immun gegen das Virus sind, können als Virusträger andere Tiere infizieren."

http://www.abendblatt.de/region/stormarn/article135511821/Herpes-Alarm-in-Tangstedt-Drei-Pferde-sind-bereits-tot.html