Ergebnisse NRHA-Member
Login      Facebook

Sie hat's geschafft: Tina Künstner-Mantl ist NRHA World Champion Non Pro!

Nach einem spannenden Finale konnte Tina Künstner-Mantl mit einem Vorsprung von ca U$ 1400.- den Weltmeistertitel nach Hause bringen! Die allerletzte Show des Jahres in Paris machte es noch endgültig klar: mit ihrem Sieg vor der zweitplazierten Vanety Korbus (D) finalisierte Tina ihren Vorsprung in der Weltrangliste und ist somit NRHA WORLD CHAMPION NP 2014!


"Nachdem ich vor einigen Jahren schon mal Reserve Champion war bin ich jetzt sehr froh, es diesmal ganz nach vorn geschafft zu haben - das "Reserve" hat mich immer schon gestört!" lacht Tina, nachdem ihre Führung feststeht. "Ich möchte mich bei allen bedanken, die an diesem Erfolg mitgearbeitet haben - denn so etwas geht nur mit perfekter Teamarbeit! Allen voran bei Cody Sapergia, der mir in den letzten 3 Jahren sehr viel von seinem Wissen vermitteln konnte und auch Cashn Rooster immer großartig trainiert hat, sowie allen Helfern und Mitarbeitern im Stall und natürlich bei meiner Familie, die meine Pferdeleidenschaft nicht nur geduldig erträgt und unterstützt sondern auch immer gewaltig mitfiebert! Danke auch an Bernard Fonck und Grischa Ludwig für großartige Showtips und Danke an all die unzähligen lieben Freunde und Bekannte, die im Endspurt mitgezittert und Daumen gehalten haben!!"    

Künstner-Mantl Cashn Rooster NP World Champion

Dieser Titelgewinn ist zusammen mit der Team Bronze Medaille bei den FEI Weltreiterspielen in der Normandie sicher der Höhepunkt von JACPOINT QH in diesem Jahr. Nachdem Cody letztes Jahr den NRHA Open World Champion Titel mit dem JACPOINT Pferd Nu Chexomatic erreichen konnte befinden sich jetzt mit Heza Sure Whiz, Nu Chexomatic und Cashn Rooster gleich 2 NRHA World Champions und  1 Reserve World Champion im JACPOINT - Stall. 

Tina Künstner-Mantls 6jähriger Gallo Del Cielo -Sohn „Cashn Rooster“ (Züchter: Cowan Select Horses LLC, USA) wurde 3jährig von Todd Crawford trainiert und auch bis ins Oklahoma- Futurity- Finale geshowt.  Als 4jähriger wurde er nach Europa gebracht und einige Male von Cody Sapergia erfolgreich geshowt, bevor er verletzungsbedingt für 1 Jahr ausfiel. Nach dieser Pause wurde er von Tina geritten, die ihn in´s Italian Derby Finale brachte, 3. im European Derby wurde, mit dem Team Austria bei den WEG in der Normandie die Bronze Medaille holen konnte und mit ihm von 10 gestarteten Bronze Trophies 6 gewann (CS Classic in Genf, Futurity Wr. Neustadt, European Derby Manerbio, Belgium Futurity Destelbergen, Italian Futurity Manerbio und Battle In The Saddle, Paris) und 2 x Zweite wurde. Die Showziele mit Cashn Rooster für 2014 waren eigentlich die Weltreiterspiele und das Euro Derby. Der Wunsch, auf den NRHA Weltmeister Titel zu gehen hatte sich erst gegen Ende der Showsaison herausgestellt, als die ersten paar Trophies gewonnen waren. Hier wurde Tina klar, dass sie auf einem sehr guten Weg war, sich in der Weltrangliste ganz vorne zu platzieren. Starker "Gegenpart" war Vantey Korbus und ihre unglaubliche Stute GR Hug A Jewel. Tina: " Ich hoffe, daß mir Vanety nicht zu böse ist, daß ich ihr den Titel weggeschnappt habe - die beiden waren toughe, aber faire Gegner. Es hat Spaß gemacht gegen sie zu reiten, sie showt super und mit 22 Jahren bereits Reserve World Champion zu sein ist ja auch wirklich nicht ganz schlecht! Ich gratuliere ihr sehr herzlich!! Ganz besonders freut mich übrigens, dass auch der NRHA Open World Champion 2014 eine Frau ist. Ann Fonck Poels ist eine großartige Reiterin und ich gratuliere ihr von ganzem Herzen zum verdienten Sieg in der Open Division!!“

Cashn Rooster darf nun in eine ausgedehnte Winterpause gehen. Nachdem die Turniersaison 2014  jetzt vorbei ist kann auch Tina etwas entspannen – nächstes Ziel ist die Eurofuturity 2015 in Kreuth.